Skip to content

Literaturdistan – Gelesen wird, wat auf den Tisch kommt

05/07/2010

Das Kind hat endlich einen Namen. Was als seichte Idee begann, nimmt langsam Konturen und strukturelle Züge an. Mit einer alten Freundin aus Schulzeiten und mittlerweile Kommilitonin, wurde die Lesekombo „Allround Dilet-TANTEN“ gegründet. Was zuerst im privaten Rahmen begann, soll nun den Weg auf die Bretter, die die Welt bedeuten, finden. Die Lesung „Literaturdistan – Gelesen wird, wat auf den Tisch kommt“ wird in zwei Monaten seine Premiere feiern. In diesem Blog wird es natürlich weitere Informationen geben, sobald ein Flyer erstellt und das Logo designt wurde. Gelesen wird alles, was der bunte Strauß der Literatur zu bieten hat – alles zwischen Trash, Genie und Wahnsinn von Matias Faldbakken, David Foster Wallace, Bukowski, John Niven uvm..

Das Theater Rottstr. 5 in Bochum wird den Leseabend beherbergen.

8. September 2010
ab 20 Uhr
Eintritt: frei
Theater Rottstr. 5, Bochum

Hochachtungsvoll

die Domptöse (aka die eine Hälfte der „Allround Dilet-TANTEN)

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. 06/07/2010 4:30 pm

    Darüber will ich jetzt aber bitteschön mehr wissen 🙂

    • Die Domptöse permalink*
      06/07/2010 5:00 pm

      Lieber Richard, was magst du denn nun noch wissen? Irgendwie hat sich ganz plötzlich ein Rädchen ins andere gefügt. Wie ich schon schrieb, aus einer seichten und vielleicht auch etwas bierseligen Idee wurde nun diese öffentliche Veranstaltung. Nächste Woche machen wir Fotos, ich überlege dafür vielleicht auch noch ne eigene WordPress Page zu machen, ist aber alles noch im konspirativen Gespräch 😉 Ich und auch meine Mit-Dilet-Tante hoffen einfach nur damit die Literatur an den Mann zu bringen, vor allem auch so manches Schmankerl, was bei Independent Verlagen erschienen ist und nicht die breite Masse erreicht.

      Hochachtungsvoll
      die Domptöse

      • 07/07/2010 9:51 am

        „Ich und auch meine Mit-Dilet-Tante hoffen einfach nur damit die Literatur an den Mann zu bringen, vor allem auch so manches Schmankerl, was bei Independent Verlagen erschienen ist und nicht die breite Masse erreicht.“

        Genau darin liegt wohl des Pudels Kern, mit Verlaub, verehrte Nadine. Weil ich ja das eine oder andere Schmankerl anzubieten hätte, wenn du verstehst? Vielleicht kann man da „dilet-tantisch“ kooperieren. Nur so eine Idee, die mir gekommen ist, als ich den Beitrag las 🙂

      • Die Domptöse permalink*
        07/07/2010 10:04 am

        Ich stand auf dem Schlauch und las, mit Verlaub, nicht zwischen den Zeilen. Nein, ich stand wirklich mit beiden Beinen auf dem Schlauch. Das ließe sich doch einrichten 😉 Schwarzkopf passt auf jeden Fall thematisch in die Reihe!

        Hochachtungsvoll
        die Domptöse

      • 07/07/2010 12:58 pm

        Yippie 🙂

  2. 14/07/2010 10:02 am

    Eine schöne Idee ist das! Schade, dass Berlin etwas weit weg ist. Ich drücke euch die Daumen und bin gespannt auf Näheres.

    Liebe Grüße

    Klappentexterin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: