Skip to content

Eine Domptöse stellt sich vor…

Die Unweiten des WWW sind nicht mehr sicher, denn die ominöse Domptöse hat sich vorgenommen ihre mittel- und unmittelbare Umgebung mit mehr oder minder sinnvollen Äußerungen zu belästigen. Das große Forschungsgebiet, über das sie berichten wird, ist das Absurditätenkabinett der Welt, wie es sich ihr jeden Tag aufs Neue vor die Füße wirft.

Nichts und niemand bleibt verschont, die Domptöse wird die Welt mit ihren subjektiven Erkenntnissen bezwingen.


Forschungsgebiete im einzelnen:

– Sozialstudien (Die Subkultur, das studentische Milieu, wegkreuzende Menschen)

– DasGeschriebeneWort (der gefressene Büchersalat wird meinungsmäßig neu verwurstet)

– Cineastische Hochgenüsse

– WasDieWeltImInnerstenZusammehält (wahrhaftiger Erkenntnisgewinn wird erst gegen Ende der Lebenszeit erwartet)


wünsche viel Vergnügen, Licht aus, Vorhang auf…


PS: Es handelt sich um mein geistiges Eigentum, das nicht zur weiteren Verbreitung im Internet oder in gedruckter Form verwendet werden darf. Für die Inhalte der angeführten Links im Blog übernehme ich keinerlei Haftung. Sollte es dennoch in diesem Zusammenhang zu einem Schaden in irgendeiner Form kommen, bitte ich darum, mich zu kontaktieren und die Sache zu klären!

Die Geständnisse der Großstadtlesbe sind fiktiv. Wer sich dennoch in den Figuren wiedererkennt, dem sei gesagt, dass dies reiner Zufall ist.

Sollten noch Fragen, Anregungen oder sonstiges auf dem Herzen liegen, dann wende dich bitte an folgende Adresse: DieDomptoese (ät) herr-der-mails.de

MFG

Nadine

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: